Das Unicoaching: Wissenschaftlich Arbeiten

Wissenschaftliche Lektorate für Dissertation und Forschung

Das Lektorat Ihrer langwierigen Forschungsarbeit gehört in die Hände qualifizierter Wissenschaftler.

Wissenschaftliche Lektorate haben viele Facetten und Ebenen, von der Formatierung über die stilistische Bearbeitung bis zur tiefgreifenen Auseinandersetzung mit Inhalten. Ein Lektorat kann Ihren Text zum Abschluss schleifen und polieren oder Sie bereits bei der Arbeit begleiten, es kann reine Textoptimierung sein oder aber ein Coaching am eigenen Text. Wir klären Ihre Ansprüche mit Ihnen, bevor wir uns an die Arbeit machen.

Folgende Differenzierung gibt Ihnen eine erste Orientierung über die Möglichkeiten wissenschaftlicher Lektorate. Selbstverständlich sind alle Bearbeitungsschritte frei kombinierbar.

Ebenen des wissenschaftlichen Lektorats

Die Grundversorgung

Wer sich seiner Sache sicher und mit den Gutachtern einig geworden ist, möchte die Ergebnisse seiner Arbeit zum Schluss ansprechend präsentieren.

Formatierungen

Wenn man mit inhaltlichen Fragen des wissenschaftlichen Arbeitens beschäftigt ist, hat man selten den Kopf frei für die Details des Layouts. Häufig stellen wir z.B. fest, dass Verzeichnisse nicht korrekt angelegt wurden, Listen und Aufzählungen nicht einheitlich gestaltet sind oder das gesamte Layout der Überarbeitung bedarf. - Formatierungen fallen bei nahezu jedem Lektorat an.

Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik

Korrekte Rechschreibung und Grammatik ist die Grundlage jedes überzeugenden Textes, auch die einheitliche Schreibweise von Fachbegriffen gehört dazu. Für Fehlerfreiheit haben wir einen Korrektuleser mit geschäftem Blick in unserem Team, denn das kann nicht jeder.

Stil, Textfluss, Klarheit

Ein ansprechender, fließender Text läd Ihre Leser ein, Ihren Gedanken zu folgen. Letztlich aber glänzt jede wissenschaftliche Arbeit durch die Prägnanz der Aussagen. Beim sprachlich-stilitischen Lektorat kann es also auch darum gehen, Ihre Aussagen klarer herauszuarbeiten.

Umfassendes Wissenschaftslektorat

Unser Wissenschaftslektorat hat den Anspruch, ein echtes Coaching am eigenen Text zu sein, sowohl auf der inhaltlich-argumentativen Ebene als auch hinsichtlich Struktur und sprachlicher wie begrifflicher Präzisierungen. In diesem Sinne eignet sich ein Wissenschaftslektorat auch als Begleitung im Schreibprozess als Autorenbetreuung.

In jedem Fall prüfen Ihren Text auf Herz und Nieren und schreiben Ihnen konkrete Überarbeitungshinweise an den Rand. Unsere Hinweise sind klar und eindeutig, also gut abzuarbeiten. Dennoch kann es auch einmal zu inhaltlichem Klärungsbedarf kommen und so ist diese umfassende Form des Lektorats jederzeit mit einem Coaching kombinierbar.

Struktur der Arbeit

Die Struktur Ihrer Arbeit spiegelt sich nicht nur im logischen Aufbau der Gliederung wider, Ihre Arbeitsschritte müssen auch inhaltlich "zusammengenäht" werden und den Bezug zur Fragestellung aufgreifen. Beim Wissenschaftslektorat haben wir die Gesamtheit Ihrer Forschung im Blick.

Durchdringung des Forschungsstands

Im Forschungsstand positionieren Sie Ihre Studie, Sie führen kritische Diskussionen und zeigen die Forschungslücke auf. Im Dschungel des wissenschaftlichen Diskurses ist das nicht immer einfach. Bei neuen Forschungsfeldern stellen wir dagegen oft fest, dass der Forschungsstand wenig ausdifferenziert dargestellt wird.

Als Wissenschaftslektoren verstehen wir es als unsere Aufgabe, Ihnen solche Mängel nicht nur aufzuzeigen, sondern bei Bedarf auch Ansätze für ein geeignetes Vorgehen mit Ihnen zu erarbeiten.

Argumentationslinien, gedankliche Struktur, Abarbeitung der Forschungsfragen

Im Zuge sprachlichen Präzisierungen kann Ihre Lektorin  Differenzierungen auf begrifflicher oder argumentativer Ebene vorschlagen, wenn Sie es wünschen. Und natürlich steht es Ihnen frei, solche Vorschläge anzunehmen, oder nicht.

Gelegentlich bleibt ein Text im Vagen, weil die Forschungsfrage nicht präzise ausformuliert ist. Oder es fehlt den Argumentationslinien an Klarheit, z.T., weil eigene Gedanken noch nicht konsequent ausgearbeitet sind, z.T. aber auch aus der Angst heraus, sich deutlich zu positionieren. An Ende wird aber eine Dissertation, die nicht mit eindeutigen Schlussfolgerungen und Erkenntnissen aufwarten kann, wenig Eindruck machen.

Unsere Arbeit an Ihrem Text besteht in solchen Fällen darin, mögliche Untiefen aufzuzeigen, Ihnen Anregungen für die Überarbeitung zu geben und gegebenenfalls auch das Pro und Contra einer bestimmten Argumentation mit Ihnen auszuloten.

Sprachliche und begriffliche Prägnanz

Aussage und sprachliche Qualität gehen Hand in Hand. Es kommt vor, dass Überlegungen zwar gut durchdacht sind, aber nicht deutlich zum Ausdruck kommen. In diesem Sinne verstehen wir uns als Hebammen Ihres geistigen Babys.

Methodische Umsetzung qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden

Ob sich die methodische Umsetzung Ihrer Studie folgerichtig aus den Erkenntnissen des Forschungsstands und Ihrer theoretischen Verortung ableitet, kann ebenfalls Gegenstand eines umfassenden Wissenschaftslektorats sein. Ebenso haben wir die Schlussfolgerungen im Blick, die Sie aus ihrem Material ziehen.

Zu unserem Team gehören sowohl qualitativ wie auch quantitativ Forschende.

Darstellung der Forschungsergebnisse

In qualitativen Studien geht es bei der Darstellung der Ergebnisse nicht nur um die Form, sondern auch um eine treffende Auswahl aus der Fülle des Materials. Ob die Darstellung gelungen ist, erkennen wir u.a. an den darauf aufbauenen Schlussfolgerungen.

Im Gegensatz dazu kommt es bei der Darstellung quantitativer Erhebungen auf eine für den Leser unmittelbar einsichtige Darstellung an. Unser Statistiker nimmt sich gern Ihrer Präsentation an.

Wissenschaftliche Formalien

Last but not least kommt kein wissenschaftlicher Text ohne Formalien aus: Wie die Literaturliste gestalten oder Internetquellen zitieren? Ab welcher Textlänge werden wörtliche Zitate herausgehoben gesetzt? Literaturhinweise lieber im Text oder in Fußnoten? In kaum einer Dissertation werden solche und ähnliche Formalien einheitlich abgewickelt. Einheitlichkeit herzustellen ist deshalb die Aufgabe von Lektoren.

Wissenschaftliche Lektorate brauchen Kommunikation

Bei der Bearbeitung Ihrer Doktorarbeit werden Fragen aufkommen, die zu klären sind. Schon Formulierungsfragen brauchen regen Austausch, mehr noch gilt dies natürlich für Struktur, Diskussionen und Schlussfolgerungen. Vieles lässt sich durch Kommentare im Text regeln, aber gelegentlich ist der direkte Draht per Telefon nötig. In jedem Fall bleiben Sie bis zur Fertigstellung Ihrer Dissertation in regem Kontakt mit Ihrem Lektor und Coach und Sie können sich darauf verlassen, dass alles in einer Hand bleibt.

Qualifizierte Begleitung

Wir wissen, was Professoren von Ihrer Forschung erwarten und was Sie keinesfalls in Ihrer Dissertation vorfinden wollen. Unsere Distanz zu Ihrer Forschung ermöglicht es uns zudem, die Stichhaltigkeit Ihrer Arbeit mit sachlich-emotionslosem Blick zu prüfen.

In unserem Team finden Sie Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler ebenso wie Geisteswissenschaftler. Wir begleiten sowohl qualitative als auch quantitative Forschungsprozesse.

Gerade bei wissenschaftlichen Qualifikationsarbeiten kann es zu Konflikten mit Professoren kommen. Aus diesem Grunde können Sie bei inhaltlichen und strategischen Entscheidungsproblemen auf ein zusätzliches Konfliktocoaching bauen.