Das Unicoaching: Wissenschaftlich Arbeiten

Coaching geht auch online

Wissenschaftscoaching braucht den persönlichen Kontakt

Mithilfe gängiger Kommunikationsmedien ist das kein Problem. StudentInnen, die nicht in Berlin leben, haben mit unserem online Coaching gute Erfahrungen gemacht.
Unser derzeitiger Entfernungsrekord liegt in Ostafrika. Regelmässig betreuen wir Bachelorarbeiten oder Masterarbeiten, Forschungsprojekte und Dissertationen aus der Schweiz, Österreich, Frankreich, Bulgarien oder Israel.

Alle Fragen des Arbeitsprozesses können am Telefon ebenso gut besprochen werden, wie in einer face-to-face Sitzung. Texte werden ohnehin per Mail verschickt und bearbeitet.

Wissenschaftliches Coaching ist eine fachlich kompetente Begleitung all der Arbeitsschritte, die nötig sind, damit Ihr Projekt eine gute oder - besser noch - eine sehr gute Beurteilung bekommt. Oft wird es mit einem Wissenschaftslektorat begleitet.

Ein Coach disktuiert Ihre Fragestellung mit Ihnen, klärt inhaltliche Unsicherheiten, macht Vorschläge für die Strukturierung Ihres Themas und achtet auf die Zeitplanung. Gemeinsam mit Ihrem Coach erarbeiten Sie Argumentationslinien und entwickeln eine eigene Position. Arbeitstechniken wie die systematische Recherche des relevanten Forschungsstands, die Wissensverwaltung oder das strategische Herangehen an den Schreibprozess werden im laufenden Prozess vermittelt - also dann, wenn sie gebraucht werden.

Ein Wissenschafatscoaching orientiert sich immer an Ihrem individuellen Beratungsbedarf und Arbeitstyp. So können Blockaden gar nicht erst entstehen - oder sie werden schnell wieder abgebaut.

Nutzen Sie unser gesamtes Kompetenzspektrum, wir arbeiten im Team.
Rufen Sie uns an. Gern machen wir Ihnen in einem kostenlosen Vorgespräch konkrete Vorschläge für ein auf Ihre Situation abgestimmtes Coaching.

Arbeiten Sie bequem von Zuhause

Nicht nur, wenn Sie im Ausland leben, auch wenn Sie Ihr Studium oder Promotionsprojekt berufsbegleitend betreiben, ist online Coaching hilfreich, z.B. um auch nach Feierabend noch einen Coach zu erreichen.

  • Gespräche werden zu vereinbarten Terminen, per Telefon oder Skype, geführt. So können Sie ganz bequem von Zuhause aus arbeiten.
  • In persönlichen Gesprächen lassen sich Struktur und inhaltliche Fragen klären.
  • Motivationstiefs bekommt man mit regelmäßigen Telefonterminen in den Griff, bis der Arbeitsfluss wieder hergestellt ist.
  • Texte, die Ihr Coach lesen soll, schicken Sie uns per Mail. Wir fügen unsere Kommentare im WORD Überarbeitungsmodus ein. So bleiben sie für Sie sichtbar. Sie entscheiden, welche Anmerkungen Sie annehmen oder verwerfen wollen.
  • Je nach Bedarf geben wir inhaltliche Überarbeitungshinweise, schleifen Ihren Schreibstil oder korrigieren Rechtschreibung und Zeichensetzung.
  • Alle Anmerkungen Ihres Coach können telefonisch vor- und nachbereitet werden, wenn Sie es wünschen.
  • Selbstverständlich sind auch Statistikberatungen und der Auswertungsservice online möglich.

Wir betreuen folgende wissenschaftliche Arbeiten

  • Veröffentlichung
  • Dissertation
  • Masterarbeit, Diplomarbeit, Bachelorarbeit
  • Prüfungsvorbereitung
  • Hausarbeit, Essay, Referat
  • Gliederung, Struktur oder Exposé erstellen
  • Qualitative Forschungsmethoden
  • Statistik

Ist Wissenschaftscoaching legal?

Nach der Guttenberg-Affaire herrscht allgemeine Verunsicherung unter Studierenden darüber, wie viel Hilfe beim Schreiben von Bachelorarbeit, Diplomarbeit oder Dissertation erlaubt ist.

Coaching ist Hilfe zur Selbsthilfe, es ist gezielte Anleitung zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten und deshalb ganz legal. Grundsätzlich unterscheidet sich ein Coaching nicht von der Hilfestellung, die wissenschaftliche Mitarbeiter an Universitäten und Hochschulen geben: beim Thema finden, der Eingrenzung einer Fragestellung, der Gliederung oder der Literatursuche. Coaching ist aber individuelle Hilfe, deshalb werden bei Bedarf auch gezielt wissenschaftliche Arbeitstechniken vermittelt, z.B. zum schnellen und aktiven Lesen wissenschaftlicher Literatur, der Ausarbeitung eigener Argumentationslinien, zum Strukturieren und Schreiben von Texten und Zusammenfassungen oder zu den Formalien des wissenschaftlichen Schreibens.

Wir empfehlen "unseren" Studenten und Doktoranden sogar, ihren Professoren davon zu erzählen, dass sie sich von einem Wissenschaftscoach beraten lassen. Bisher haben wir noch nie negative Reaktionen erlebt. Im Gegenteil: Da Professoren meist zu wenig Zeit für eine gute Betreuung haben, sind sie im Allgemeinen froh, ihre Studenten in guten Händen zu wissen.

Jede wissenschaftliche Arbeit muss selbstständig geschrieben werden. Mit der Selbstständigkeitserklärung ist der Kern der wissenschaftlichen Ethik angesprochen. Sie verbietet es aber nicht, sich mit anderen zu beraten und seine wissenschaftlichen Kompetenzen zu erweitern. Auch Lektorate werden durch die Selbstständigkeitsversicherung nicht berührt, sie sind ebenfalls legal.

Ein Lektorat kann Ihnen entweder schon beim Schreiben inhaltliche Überarbeitungshinweise geben oder sich darauf beschränken, die sprachliche Prägnanz Ihres Textes zu verbessern. In jedem Fall setzt ein Lektorat voraus, dass Sie ihre Diplomarbeit, Bachelorarbeit oder Dissertation selbst verfasst haben. Jeder gute wissenschaftliche Text ist auf solche Hilfen angewiesen. In vielen Veröffentlichungen findet sich deshalb am Anfang eine Danksagung der Autoren an Kollegen oder betreuende Professoren für die vielen wichtigen Anregungen, die sie erhalten haben. Und zum Schluss wird jeder wissenschaftliche Text selbstverständlich noch einmal sprachlich geschliffen und korrekturgelesen. Auch bei Lektoraten gilt deshalb, dass Professoren froh sind, wenn Sie einen gut lesbaren Text erhalten, bei dem Sie sich auf den Inhalt konzentrieren können.

 


Rufen Sie uns an, dann klären wir gern wie ein online Coaching Sie bei Ihrer Bachelorarbeit, Diplomarbeit oder Doktorarbeit unterstützen kann (zum Kontakt)

Sie erreichen uns persönlich, egal wo Sie leben - z.B. aus Dresden, Potsdam, Göttingen oder Wuppertal.