Das Unicoaching: Wissenschaftlich Arbeiten

Unser Team

Nutzen Sie unser gesamtes Kompetenzspektrum

Wir sind ein engagiertes Team promovierter und promovierender Wissenschaftler. Jeder von uns verfügt über

  • Erfahrung in der Erwachsenenbildung
  • Forschungserfahrung
  • Praxiserfahrung

Sie haben immer einen festen Ansprechpartner, der Sie dort abholt, wo Sie Hilfe brauchen - von der ersten Konzeption Ihrer Fragestellung bis zum fertigen Text begleitet.

Wenn Sie die fachlichen Kompetenzen aus mehreren Disziplinen benötigen, kann es hilfreich sein, auf verschiedene Coaches zurückzugreifen.

Im Bedarfsfall arbeiten wir auch im Team

Zu Ihrer wirtschaftswissenschaftlichen Arbeit gehört auch eine quantitative Studie? Dann können Sie sich mit einer Wirtschaftswissenschaftlerin und einem Statistiker beraten.
Ihre empirische Studie besteht aus einem qualitativen und einem quantitativen Teil? Dann stehen Ihnen eine Expertin für qualitative Forschungsmethoden und ein Statistiker zur Verfügung
Sie verwenden theoretische Ansätze aus unterschiedlichen Fachbereichen? Sie können zwischen allen Teammitgliedern wechseln. Unsere Coaches sprechen sich untereinander ab - und sind immer über den aktuellen Stand ihrer Arbeit informiert.

Ist Wissenschaftscoaching erlaubt?

Coaching ist Hilfe zur Selbsthilfe, es ist gezielte Anleitung zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten. Sie tun deshalb nichts Illlegales wenn Sie ein Wissenschaftscoaching in Anspruch nehmen, denn Ihre Arbeit schreiben Sie selbst. Wir holen Sie dort ab, wo Sie Hilfe brauchen und unterstützen Sie darin eine Fragestellung einzugrenzen, eine Gliederung oder ein Forschungskonzept zu erstellen und die einzelnen Schritte des wissenschaftlichen Prozesses systematisch abzuarbeiten.

Den Schreibprozess können wir durch ein begleitendes Lektorat effektiver gestalten.

Ein Wissenschaftslektorat kann Ihnen entweder schon beim Schreiben inhaltliche Überarbeitungshinweise geben oder sich darauf beschränken, am Ende die sprachliche Prägnanz Ihres Textes zu verbessern. In jedem Fall setzt ein Lektorat voraus, dass Sie ihre Diplomarbeit, Bachelorarbeit oder Dissertation selbst verfasst haben.